7 Tipps zur entspannten Urlaubsvorbereitung für Mamas

7 Tipps zur entspannten Urlaubsvorberitung für Mamas

 

Wie du Hektik, Chaos und Stress dir ersparen kannst und einen entspannteres Kofferpacken ermöglichen kannst. Darum soll es in diesem 1. Blogbetrag auf meiner neuen Seite gehen. Denn ich möchte dich als Mama dabei unterstützen ein entspannteres und leichteres Leben zu führen und dir Wege aufzuzeigen, wie du wieder mehr Lebensfreude und Gelassenheit fühlen kannst.

Meine gesamte Arbeit steht unter dem Motto...

Ein entspanntes Miteinander macht Familie stark!!

Silke Kapustin

 

Tipp 1

Nimm dir genug Zeit

Plane genug Zeit für das Koffer packen ein. Je nachdem welcher Typ Frau du bist, gehst du unterschiedlich mit der Situation um. Bist du eher spontan und relaxt, dann kannst du auch später beginnen. Bist du eher ordnungsliebend, dann beginnst du eher etwas früher. Bedenke, dass in einer Familie immer etwas dazwischen kommen kann. Wenn du dann zu spät beginnst, kommt unnötig Hektik auf und du vergisst die Hälfe von dem, was du mitnehmen möchtest.

 

Tipp 2

Mach dir Gedanken

Gehe in Gedanken deine Reise schon mal durch. Dabei kannst du 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen. Denn du kannst dich dabei schon in ein Urlaubsfeeling versetzen und jetzt gleich mal entspannen und die Gedanken schwelgen lassen. Gleichzeigig überlegst du dir, was du dafür alles brauchst. Ein Urlaub am Strand braucht etwas anderes als in den Bergen.

 

Tipp 3

Mach dir eine Liste

Schreibe dir auf, was du für deinen Urlaub alles benötigst. Was möchtest du mitnehmen? Du kannst auch für zwischendurch ein kleines Notizheft bei dir führen, ob du alles hineinschreibst was dir am Tag einfällt. Stecke es in die Hosentasche oder lege es griffbereit. So gelingt es dir besser einen klaren Kopf zu behalten und den Überblick nicht zu verlieren.

Du kannst auch eine Abkürzung nehmen. Helfen kann dir hier meine Check Liste als Gratis download.

Tipp 4

Mach die Wäsche

Ich bin selbst eine vielbeschäftigte Mama und weiß, wie zeitaufwendig es ist die Wäsche zu machen. Plane also genügend Zeit zum Wäsche waschen ein. Die Wäsche muss ja schließlich auch noch waschen, trocknen und entsprechend vorbereitet und gelegt werden. Und dabei möchtest du ja nicht schon in die Stressfalle tappen?!

Tipp 5

Leg Dinge bei Seite

Wenn du jetzt schon weißt, welche Sachen du unbedingt mitnehmen möchtest und welche die Lieblingsklamotten von dir und deiner Familie sind, dann lege dir die Sachen allmählich schon mal beiseite bevor du mit dem großen Packen startest.

Tipp 6

Schaffe Platz

Wenn du für die ganze Familie packst, dann schaffe dir so viel Platz wie du brauchst. Ich mache mir dazu immer mein komplettes Bett frei und lege alles strukturiert auf verschiedene Stapel. So bekommst du einen Ordnung einerseits im Raum. Und diese äußere Ordnung überträgt sich unbewußt auch auf deine innere Ordnung und du wirst automatisch gelassener und ruhiger. Packe auch die Koffer für die Kids und die für die Erwachsenen seperat, und ich mache das immer einzeln.

Getreu dem Motto:

"Erst das eine, dann das andere."

Tipp 7

Lass dir helfen

Such dir Hilfe bei allen Aufgaben, die erledigt werden wollen. Passe die Hilfe natürlich an das Alter und die Fähigkeiten deiner Familienmitglieder an. Auch Kinder freuen sich, wenn sie kleine Aufgaben übernehmen können. Es macht die Freude für den gemeinsamen Urlaub größer und die Selbstwirksamkeit und das Selbstvertrauen deiner Kids werden ganz nebenbei spielerisch mit gefördert.

Ich wünsche dir und deiner Familie einen wunderschönen und entspannten

Urlaub

Deine Silke Kapustin

Schreibe einen Kommentar